Blow Hole

Wir kriegen nicht genug von der wilden Meeresküste und entschieden uns nach bereits 40 km in Beachport zu bleiben.

Wenn man sich informiert, findet man auch den wunderschönen Scenic Drive 2 der Küste entlang mit verschiedenen Spots. Die Tourist Information gab uns auch den Tipp am Blow Hole zu übernachten – eine Nacht wäre für uns schon erlaubt. Wie schön – wir hatten das stürmische Meer ganz für uns und genossen es richtig.

Stellt euch vor, man sitzt in der Pampas an einer wilden Küste und geniesst den Komfort wie zu Hause, vom Essen (Saison sind Kirschen, geschmackvolle Erdbeeren, Mangos, etc.) bis zum Internet (Fotos via Cloud synchronisieren, Schweizer Radio oder Film) – Wahnsinn nicht???

Wir genossen lange Strandspaziergänge durch die verschiedenen Buchten, was will man noch mehr?