Tigernest

Kaum auf 2’200 m ü.M. angekommen, wandern wir anderntags auf über 3’100 m zum Tigernest, einem Kloster aus 12. JH. Buddha kam im 8. JH. aus Tibet hierher um zu meditieren. Später entstand ein Kloster, das mehrfach nieder brannte und erneuert im 2011 wieder eröffnet wurde.

Ja, die Wanderung hatte es in sich. Wir starteten auf 2’400 m und es ging über schöne Wege und Treppen auf 3’100 m zu einem schönen Kaffee. Dies war jedoch erst die Hälfte der Tour. Jetzt ging es noch steiler hinunter über eine Brücke und danach steil bis zum Kloster hinauf, insgesamt ca. 4h.

Dort war es recht windig und ohne Schuhe sieben Tempel treppauf – ab. Martin holte sich dabei eine Erkältung. Aber es hatte sich gelohnt, es war sehr eindrücklich.
Auf dem Rückweg ging es wieder steil hoch – zum Glück erhielt ich eine Stärkung. Gaby war mit Rucksack und Inhalt beim Kaffee geblieben.

Unten genossen wir ein Mittagessen im Freien, herrlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert