Touristenstadt Pokhara

Pokhara ist ein Touristenort am See und mit 500’000 Einwohnern zweitgrösste Stadt in Nepal auf 830 m ü.M. Es gibt eine uns bekannte neuste Seilbahn (Doppelmayer, Austria, gebaut von Japanern) auf den „Hausberg“ Sarangkot mit Blick auf eine Himalaya Bergkette mit drei Achttausendern. Es dient auch als Ausgangspunkt für Trekking z.B. auf den Annapurna.

Die Fahrt von Bandipur nach Pokhara war ein abendteuerliches Offroad fahren mit vielen Baustellen für eine bessere Strasse. Noch bis 1960 war diese Stadt nur zu Fuss erreichbar. Dafür freuten wir uns über eine gute Autowäsche mit Motorraum entstauben und Wassertanks reinigen/füllen.

Wir hatten einen Stellplatz ganz nah zum See und der Touristenmeile. Geplant sind sechs Tage mit unterschiedlichen Ausflügen. Wir fuhren bereits am zweiten Tag auf den Hausberg auf 1500 m ü.M. und genossen draussen bei Sonne ein feines Mittagessen mit Blick in die Berge – einfach einmalig.

Dank dem sehr freundlichen Hotelmanager entschieden wir uns die kleine, steile Bergstrasse hoch zu fahren und die Ruhe und Aussicht auf einem Hotelparkplatz für die nächsten zwei Tage zu geniessen. Hoffentlich finden wir einmal eine gute Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert